fallback-image
Zur Übersicht

Hugendubel

Normandie 1944 (WBG Theiss)

inkl. gesetzl. Mwst. zzgl. Versandkosten
Nicht verfügbar
Verfügbar

Produktbeschreibung

Artikelnummer: 9783806244885
Autor/Verlag: Bremm, Klaus-Jürgen

368 Seiten
40 SW-Abb.
von 2022

Der Zweite Weltkrieg im Westen und die Befreiung Europas durch die Alliierten

Im Morgengrauen des 6. Juni 1944 landeten die Alliierten am Omaha-Beach in der Normandie: Die Operation Overlord begann. Elf Monate später kapitulierte Deutschland. Brachte die Invasion die entscheidende Wende im Krieg? Was folgte auf den D-Day, eine der wichtigsten Schlachten des Zweiten Weltkriegs? Wie vollzog sich der Siegeszug der Alliierten bis zum Rhein, während die Sowjetunion die Heeresgruppe 'Mitte' zerschlug?

Der Militärhistoriker und Bestseller-Autor Klaus-Jürgen Bremm schildert in seinem großen Panorama den Weltkrieg im Westen. In seiner dichten historischen Darstellung analysiert er die ersten geheimen Pläne der Landungsoperation, die Ereignisse am längsten Tag und den anschließenden Vormarsch der Alliierten auf Paris.

  • Ein umfassendes Panorama der Endphase des Zweiten Weltkriegs im Westen
  • Kenntnisreiche Analyse von einem der besten Militärhistoriker
  • Vom Vormarsch der Deutschen und dem Bau des Atlantikwalls an der Westfront bis zur Befreiung Frankreichs durch die Alliierten
  • Packend erzähltes Sachbuch für alle, die sich für den 2. Weltkrieg interessieren

Der lange Kampf um die Freiheit: die Zurückeroberung des Westens durch die Alliierten

Wie groß war die Wahrscheinlichkeit, dass die Invasion an den Stränden der Normandie scheitern könnte? Welche Überlegungen gab es bei den Alliierten, etwa von General Montgomery? Womit rechnete die deutsche Wehrmacht? Das sind nur einige der Aspekte in der Kriegsgeschichte über den Zweiten Weltkrieg im Westen von Klaus-Jürgen Bremm. Sein Sachbuch ermöglicht wertvolle Einblicke in das Geschehen am bedeutendsten Kriegsschauplatz im 2. Weltkrieg im Westen Europas.